Zur Übersicht

IGEFA ProMedical auf der med.Logistica in Leipzig

17.05.17

Die med.Logistica ruft: Am 17. und 18. Mai 2017 wird die IGEFA ProMedical auf dem Branchentreffpunkt für Krankenhauslogistik mit einem Messestand in Leipzig vertreten sein. 

Der Kongress mit begleitender Fachausstellung befasst sich mit dem wichtigen Thema Prozessoptimierung im Krankenhaus.

Und dazu kann die IGEFA ProMedical einen bedeutenden Beitrag leisten. Mit ihrer Dienstleistung hält sie Krankenhaus-Mitarbeitern den Rücken frei und schafft Führungskräften Freiraum für strategische Aufgaben. Interessenten können sich am Stand M22 in Halle CCL0 einen Eindruck über das Konzept des Klinikvollversorgers verschaffen.

Ob Verbandsmaterialien, OP-Bedarf, ärztliches/pflegerisches Verbrauchsmaterial oder Implantate – die Bestellung der Krankenhäuser werden direkt aus den Materialwirtschafts-Systemen der Kliniken (oder ggf. über einen internetbasierten Shop, den IGEFA ProMedical installiert) der IGEFA ProMedical zugeleitet. Die komplette logistische Versorgung von der Beschaffung bis hin zur Kostenstellen gerechten Auslieferung übernimmt der Klinikvollversorger, der hohe Versorgungssicherheit und optimale Warenverfügbarkeit garantiert. Die Lieferung erfolgt individuell auf die Station, in den Schrank oder bis in den OP. Parallel dazu werden wertvolle Verbrauchsdaten direkt in das Materialwirtschaftssystem des Krankenhauses importiert. Die Abrechnung erfolgt unkompliziert über elektronische Lieferscheine und Rechnungen.

ProMedical Vertriebsleiter Malte Christiansen

„Unser Konzept ist exakt auf die Bedürfnisse von Klinikbetreibern abgestimmt. Nach den positiven Erfahrungen aus unserer letzten Teilnahme an der med.Logistica, freuen wir uns, dass wir uns dort erneut einem breiten Fachpublikum präsentieren können“